Die Schatztruhe im Budapester Zoo

Veröffentlicht von Dora Bendes am

Nach der spannenden Zeit in Székesfehérvár ist die Maus wieder in Budapest angekommen. Sie wollte einschlafen, aber ihr wollten die Augen nicht zufallen. Sie versuchte mal auf dem Bauch, mal auf der linken und rechten Seite, und schließlich auf dem Rücken zu schlafen. Sie drehte sich hin und her, aber es schien nichts zu funktionieren. Als sie endlich eingeschlafen war, klingelte ihr Handy.

– „Hallo…? Mit wem spreche ich?“– fragte die Maus.

– „Alles, was Sie suchen, finden Sie im Budapester Zoo“ – sagte eine flüsternde Stimme.

In völliger Verzweiflung rief die Maus Bori an.

– „Hallo, Mausi! Ist alles in Ordnung?! Warum rufst du mich so spät an? – fragte Bori verwirrt.

– „Hallo, Bori! Es tut mir leid, dass ich dich so spät störe…Jemand hat mich gerade jetzt angerufen und gesagt, dass alles, was ich suche, im Budapester Zoo zu finden ist! Kommst du mit? Ich will endlich die Wahrheit aufdecken, die hinter dem geheimnisvollen Verschwinden der Schatztruhe steckt! Ich fürchte mich davor, dass ich die Schatztruhe niemandem überreichen kann, und eines Tages wird es zu spät sein… Ich würde mich riesig freuen, wenn du mitkommen könntest!“ – sagte die Maus mit voller Begeisterung.

– „Hör mir zu, Mausi, ich kann nicht mitkommen. Wenn du über einen COVID-19 Impfpass verfügst, das gewährt dir freien Zugang in den Zoo, aber ich habe leider keinen. – teilte Bori enttäuscht mit.

– „Da kann man nichts machen…Danke trotzdem. Für alles. – fügte die Maus hinzu.

– „Jetzt ist mir grad‘ etwas eingefallen!“ – rief Bori auf. „Eine meiner Kommilitonen hat darüber erzählt, dass sie ihren digitalen Immunitätsausweis bereits bekommen hat. Sie hat freien Zugang in den Budapester Zoo, und könnte dir bei der Aufdeckung der Wahrheit bestimmt helfen. Sie heißt Dóra. Ich werde dir ihre Telefonnummer per SMS zuschicken!“ – sagte Bori mit voller Begeisterung.

– „Es wäre wunderbar, wenn Dóra mich begleiten könnte! Herzlichen Dank für deine Hilfe, Bori!“- verabschiedete sich die Maus von Bori.

Am 3. Mai hat die Maus Dóra angerufen, sie haben vereinbart, sich am 4. Mai um 10.00 vor demHaupteingang des Budapester Zoos zu treffen. Auf glühenden Kohlen sitzend wartete die Mausi auf die Begegnung mit Dóra.

 

Am 4. Mai haben sie sich endlich getroffen. Sie begrüßten einander. Sie haben die Tickets gekauft, und endlich machten sie sich auf den Weg, um die Tier- und Pflanzenwelt des Zoos zu bewundern. Die Maus hat stundenlang mit vor Aufregung funkelnden Augen über ihre spannenden Erlebnisse mit ihren neuen Freunden und über die wunderbaren ungarischen Städte erzählt. Darüber hinaus hat die Maus über ihren guten Freund, über den Elefanten erzählt. Erst dann ist Dóra eingefallen, dass sie sich das neugeborene Elefantenbaby im Zoo anschauen könnten. Sie haben erfahren, dass der jetzt geborene Elefant der achte in der Geschichte des Budapester Zoos ist. Das Elefantenbaby hat noch keinen Namen bekommen: Auf der Webseite hat eine Online-Abstimmung über seinen Namen stattgefunden: Die Maus wollte sich an der Abstimmung auf jeden Fall beteiligen und rief ihren Freund, den Elefanten an, ob er auch mitmachen will. Der Elefant war völlig begeistert und hat die Maus darum gebeten, ein Foto vom Baby-Elefanten zu schicken. Die Maus hat ein Foto an ihren guten alten Freund, den Elefanten von ihrem Handy geschickt.

Die Maus war so vertieft in die Unterhaltung mit Dóra, dass sie fast vergessen hat, warum sie eigentlich in den Zoo gekommen sind: um die Wahrheit über die Schatztruhe aufzudecken!

Nachdem sie sich alle Tiere angeschaut hatten, setzten sie sich auf eine Bank. Unter einem schattigen Baum beobachteten Dóra und die Maus die Besucher im Zoo, während sie insgeheim Ermittlungen führten. Plötzlich haben sie etwas Seltsames bemerkt: Ein alter Mann hielt die Schatztruhe, die der Maus gestohlen wurde, in seinen Händen. Die Maus konnte seinen eigenen Augen nicht trauen! Sie beobachteten den alten Mann. Sie haben sich versteckt, damit sie nicht bemerkt werden. Der alte Mann hat ein Telefongespräch mit jemandem geführt. Sie haben es erfahren, dass der Mann den Abend in der Budapester Oper verbringen wird. Dóra und die Maus haben sich dafür entschlossen, dem Mann zu folgen. Während dieser Zeit haben sie sehr viel darüber erfahren, wie und wann er in den Besitz der Schatztruhe gekommen ist!

5 1 Abstimmung
Wie gefällt Ihnen der Beitrag?

Dora Bendes

Dora Bendes

Ich heiße Dóra Bendes, ich komme aus Győr, aber momentan studiere ich in Budapest. Ich studiere Deutsch als Nationalitätensprache und Englisch auf Lehramt an der Eötvös Loránd Universität. Meine Muttersprache ist Ungarisch, daneben spreche ich Deutsch und Englisch. In meiner Freizeit treibe ich gerne Sport und lerne Französisch.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Eunji Eom
28. Mai 2021 21:59

Hallo, Dora! Ich bin Eunji aus Südkorea. Ich habe die Geschichte der Maus im Zoo sehr gut gelesen. Ich möchte wissen, welchen Namen der achte Elefantenbaby hat:) Ich bin froh, dass die Maus den Mann gesehen hat. Dein Beitrag hat sehr spannend! Ich möchte wissen, ob die Maus den Schatz finden kann. Vielen Dank für deinen interessanten Beitrag!

2
0
Was denken Sie? Bitte kommentieren Sie hier.x
()
x