„Ahh.. Langweilig, langweilig. Alle lernen für der Zwischenprüfung. 7 Tage im Studentenraum!!

Und außerdem riecht der Studentenraum nicht so gut!! Niemand putzt hier!! Lea, was machst du nach der Zwischenprüfung?“, fragt die Maus.

„Ich gehe in meiner Heimatstadt, weil ich meine Familie fast 3 Monaten nicht sehen kann.“, sagt Lea.

„Aha!! Das hört sich sehr interessant an!! Kann ich auch nach Gumi gehen?“ fragt die Maus neugierig.

„Tut mir leid. Ich habe nur eine Fahrkarte. Vielleicht nächstes Mal?“

„Oh. Schade. Okay, nächstes Mal!!“ Aber die Maus hat eine gute Idee.

—————————————————————————

„Mama!! Deine Tochter ist hier!!“ Lea ist ja ganz aufgeregt.

Die ganze Familie ist auch aufgeregt, Lea wiederzusehen.

„Es freut mich, dass du hier bist!“, sagt Tom, der Bruder von Lea.

Die Mutter nimmt die Tochter in die Arme. „Du siehst gut aus. Wie geht’s dir denn? In Seoul gibt es viel Feinstaub. Das ist nicht so gut für deine Gesundheit.“, fragt sie.

„Ja, ja. Alles geht gut. Ich freue mich, endlich nach Gumi zurückzukommen. Ich habe großen Hunger, aber zuerst muss ich meine Tasche öffnen. Da gibt es…“

„Hallo alle! Ich bin die Maus aus Deutschland. Leas Freundin! Ich bin sehr froh, Sie zu treffen.“ Plötzlich die Maus aus der Tasche kommt heraus.

„Die Maus? Wie?? Du warst im Studentenraum!“, sagt Lea.

„Entschuldigung. Heimlich trate ich in deiner Tasche, denn ich bin so langweilig in Seoul.“, sagt die Maus mit leiser Stimme.

 „Hallo, Maus. Ich bin Leas Mutter. Zuerst essen wir Mittagessen.“

„Wow! Das Essen riecht besonders gut. Sie kochen dieses Essen selbst?“, fragt die Maus.

„Ja. Meine Mutter kocht sehr gut. Sie ist die beste Köchin!! Es schmeckt auch lecker. Probier doch mal!“

Beide sind zufrieden mit dem Essen.

 

„Was für eine Stadt ist Gumi?“, fragt plötzlich die Maus.

„Umm…. Gumi ist eine kleine Stadt für Menschen, die in Seoul wohnen, aber hier ist es auch gut zu leben. Jetzt gibt es hier 420,000 Einwohner und es wird erwartet, dass die Einwohnerzahl von Gumi nach und nach abnimmt. Viele junge Menschen möchten vom Land in die Städte abwandern.“, antwortet die Mutter ernstlich.

„Warum? Ich denke, dass Gumi wunderbar ist.“

„Wegen des Kulturlebens, der Universitäten und der Arbeitsplätze. Und Seoul ist vor allem die Hauptstadt von Südkorea.“, antwortet Lea.

„Hier gibt es weniger Sehenswürdigkeiten als du vorher besuchtest, aber wir möchten, dass du eine gute Zeit hier in Gumi hast.“, sagt Tom lächelnd.

„Danke, Sie sind alle so freundlich!“ Die Maus freut sich.

„Wir gehen jetzt aus. Wir können mit dir eine Gumitour machen. Lass uns gehen, bevor es zu spät ist!“

Lea macht ihrer Freundin einen Vorschlag.

„Tut mir leid. Ich habe viele Hausaufgaben. Ich muss zu Hause bleiben.“, sagt Tom mit trauriger Stimme.

„Schade. Bis Bald!“, sagt die Maus auch mit trauriger Stimme.

Die Gumitour mit der Maus beginnt.

 

————————————————————————-

 

Die Sonne scheint und es ist nicht so heiß oder kalt.

„Angenehmes Wetter!! Perfekt für die Gumitour!“ sagt die Mutter lachend.

„Sicherheit gilt für alle!!!“

Jeder legt den Sicherheitsgurt an. Auch die Maus!

Die Mutter will etwas über die Maus wissen.

„Warum hast du keinen Name? Warum nur die Maus?“, fragt sie.

„Keine Ahnung. Ich bin einfach die Maus.“ Leise und langsam antwortet die Maus.

Auf einmal fühlt die Maus sich verletzt. Dann möchte sie ein tollen Name haben.

„Von jetzt an, Andy ist mein Name!!“ Die Maus, Andy ist selbstsicher.

Lea und die Mutter lachen und sie rufen die Maus Andy.

 

„Ein Fluss? In Gummi?“

„Ja. Das ist der Nackdong-Fluss. Der Nackdong-Fluss ist der längste Fluss in Südkorea, aber das Flussbett vom Hanfluss ist größer als der Nackdong-Fluss. Es durchzieht Kyeonsangbukdo. In Südkorea gibt es 4 bekannte Flüsse und es ist einer von ihnen!“, antwortet Lea.

„Wow!! Nackdong-Fluss… ganz toll!!” Eine Zeit lang betrachtet Andy den Nackdongfluss.

       

Schließlich kommen sie in der Gummi-Bahnhof an. Dort ist genauso wie Myeongdong in Gumi.

„Als ich zuerst in Myeongdong in Seoul war, war ich ganz überrascht!! Dort war mir eine neue Welt, aber hier gibt es auch viele Restaurants, Kaufladen und Kinos! In Sangju gibt es kein Kino, also kommen Leute von Sangju nach Gumi, um Films zu sehen.“, erklärt Lea.

„Sehr interessant!“ reagiert Andy. Dort schauen sie sich einmal in der Straße um.

 

  

Dann gehen sie zum Geumo-Spazierweg, der sehr berühmt ist.

„Hier ist es schöner als anderswo! Die Landschaft ist wunderbar!!“ Andy ist aufgeregt.

„Ja und das Wetter heute ist genau richtig, um einen Spaziergang zu machen. Von hier bis meine Oberschule ist es noch 10 Minuten. Als ich Oberschülerin war, kam ich hier häufig.“, sagt Lea.

 

Wegen des Spazierwegs hat Andy gute Laune und sie ist die Ruhe selbst. Sie kann ein besonderes Gefühl nicht in Seoul oder in einer anderen großen Stadt fühlen.

Blumen, Fluss, Baums und die ganze Natur…! Alles ist perfekt!

 

Nach der kurzen Gumitour sind sie wieder nach Hause zurückgekommen.

 

  

Bei Lea kann Andy auch die Ruhe selbst haben. Ihre Familie hast ein tolles Badezimmer! Dort kann man ein Bad mit Blütenblättern nehmen. Nach dem Bad macht Andy Rast.

„Bis morgen Andy!“ Am morgen gehen wir nach Seoul zurück. Von Gumi bis Seoul dauert es 3 Stunden. Du musst ausschlafen. Träume süß!“, sagt Lea und geht aus dem Zimmer raus.

Andy fällt in festen Schlaf.

——————————————————————–

Nächsten Morgen haben Lea und ihre Mutter alle Hände voll zu tun.

„Hast du dein rotes Kleid gepackt? Und dein Handy auch? Brauchst du Vitamine in Seoul? Was willst du denn damit?“

„Ich kann nicht meine Kopfhörer finden? Und mein Geldbeutel? Wooo ist er??“

Zwei Stunden später, sie kann alle Sache im Koffer gepackt haben.

„Endlich!!! Wir können gehen!“, sagt die Mutter.

  

Lea, Leas Mutter und Andy sind am Bahnhof von Gumi-Gimcheon angekommen.

„Ich wünsche dir alles Gute!“, sagt die Mutter

„Dank Ihnen geht es mir gut in Gumi!! Ich möchte Sie, irgendwann wiedersehen.“, sagt Andy.

Im Zug fragt Lea Andy eine Frage.

„Was denkst du jetzt?“

„Jetzt denke ich über mein nächstes Abenteuer. Wo? Wann? Mit wem? Ich habe keine Ahnung aber eine sichere Sache ist, dass jedes Abenteuer interessant und lustig wird.“, sagt Andy mit voller Hoffnung.

„Viel Glück Andy!!!!“ sagt Lea fröhlich.

Kategorien: 2019

Sieun Park

Sieun Park

Hallo! Mein Name ist Sieun Park und deutsche Name ist Lea. Ich komme aus Korea und wohne jetzt in Seoul. Aber mein Heimatstadt ist nicht Seoul. Meine Familie wohnt jetzt in Gumi, das neben Daegu liegt. Dort ist es ruhig und gut zu leben. Kommen Sie alle bitte!!! Ich wird Ihnen meine Heimatstadt zeigen. Ich bin 21 Jahre alt und lerne Deutsch seit letztem Jahr. Ich kann Englisch, Koreanisch und ein bisschen Deutsch sprechen. Ich denke, dass Deutsch schwerer als Englisch ist. Aber ich finde Deutsch sehr interessant und will in diesem Jahr fleißig mit Ihnen lernen. Mein Hobby ist Musik hören und spazieren gehen, aber dieses Jahr möchte ich andere Hobbys versuchen. Zum Beispiel, ein Instrument lernen oder mein Blog leiten. Also bin ich heute einem Instrument-Klub beigetreten. Wünscht mir Glück! “Man erntet, was man sät” Das ist mein Lieblingssatz. Ich glaube, dass die Satz sicher ist. Danke für lesen!

9
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Tatsumi Hoshino

Guten Tag, ich heiße Tatsumi aus Japan.
Die Zwischenprüfung hört mir sehr langweilig.Vielleicht die Maus auch.
Deine Heimatstadt und deine Familie sieht sehr schön.

Ji Yeon Kim

Die Maus ist nach langer Zeit aus dem Zimmer gekommen und freut sich, dass sie nach Gumi reist! Es ist sehr süß, dass er heimlich in die Tasche ging. Sie scheint wirklich sehr traurig zu sein. Es ist gut, eine schöne Zeit mit einer Maus zu verbringen. Gumi scheint eine gute Stadt zu sein. Ich möchte auch Gumi gehen. Ich könnte mich auch in die Tasche stecken, oder?

Beomsoo Lee

Du hast mit ihr deine Heimatstadt besucht! Hast du deinen Freunden viel getroffen? Ich habe meine Heimatstadt schon lange nicht besucht. Ich vermisse Busan!

Sujin Cho

Ich glaube, dass Maus viele gute Freunde hat. Sie hat immer eine gute Zeit mit den netten Leuten. Lea, du bist auch einer dieser netten Leute, oder? Ich freue mich, dass du mit der Maus Spaß hattest.

Seohyun Song

Hallo! Du hast sehr schöne Zeit mit der Maus verbracht! Ich bin noch nicht nach Gummi gegangen, aber ich fühle mich, als ob ich schon bin! Ich habe sehr viel über den Nachdong-Fluss gehört, und ich möchte da besuchen. Mach eine Reise mit mir auch in Gummi bitte😊!

Wankyu Cho

Ich wisse zum ersten Mal, dass es eine so hohe Wohnung in Gumi gibt. Und ich habe gadacht, dass ich auch nach Busan gehen würde (Meine Heimatstadt), wenn Sie im Heimatstadt gingen. Und Busan ist viel größer als Gumi und hat auch einen schönen Strand. Ha Ha!!

Hansol Hong

Wow! Deine Mutter und du sind so nett! Wenn ich nach Gummi gehe, kann ich auch bei dir übernachten? Ich möchte auch ein Bad mit Blütenblättern nehmen und das Essen von deiner Mutter essen, wie die ‘Andy’. 🙂 Ich hoffe, dass du eine gute Zeit hatte.

Ichinkhorloo Bayarmunkh

WOW Toll! Die Maus hat einen Name , Andy. Ich kenne jetzt einbisschen Gummi Südkorea.

Soyeon Kim

Endlich ist die Maus in Gummi! Dein Text ist sehr interessant, weil der wie ein Märchen ist und die Maus einen neuen Namen hat! 😊 Ich habe noch nicht Gummi besucht, aber jetzt möchte ich in die Stadt gehen, denn du hast über deine Heimatstadt sehr gut ausgedrückt. Wenn ich mit Andy nächstes Mal nach Gummi fahren, kannst du noch einmal einen schönen Ausflug mit uns machen?