Ich: Willkommen in „Die 100 Minuten Talk-Show mit Melody.“ Ich bin ein Moderator für diese Show, Melody. Meine Damen und Herren! Haben Sie gehört, dass eine berühmte deutsche Maus, dessen Name ist „Die Maus,“ unser Land besucht hat? Die Maus sagte, dass sie Korea besucht hat, um über die sozialen Probleme in Korea zu sprechen. Deshalb lud ich die Maus zu unserer Show ein. Applaus für unsere Gast heute!

Die Maus: Ha-ha! Vielen Dank. Es freut mich, Sie kennen zu lernen. Ich bin die Maus.

Ich: Hallo, die Maus. Willkommen in Korea! Darf ich einige persönliche Frage stellen, bevor wir ernsthaft reden?

Die Maus: Natürlich! Warum nicht? Lass uns das machen!

Ich: Wo wohnen Sie?

Die Maus: Ich komme aus Deutschland und wohne in Berlin.

Ich: Ach, so. Ich habe gehört, dass Berlin für die Berliner Mauer berühmt ist.

Die Maus: Ja. Sie kennen Berlin gut.

Ich: Und ich habe gehört, dass Sie sich sehr für Klimawandel interessieren und dieses Problem in vielen Ländern untersuchen. Deshalb sind Sie nach Korea gekommen, oder?

Die Maus: Das stimmt. Natürlich wollte ich auch die koreanische Kultur erleben.

Ich: Ha-ha! Okay. Heutzutage ist der Klimawandel ein großes Problem aus der ganzen Welt. Soweit ich weiß, ist es auch ein heißes Thema in Deutschland. Ich habe „Fridays for Future“ schon einmal gehört. Was ist das?

Die Maus: Die Kampagne „Fridays for Future“ hat sich weltweit ausgeweitet, seit die Aktivistin Greta Thunberi im letzten Jahr vor dem schwedischen Parlamentsgebäude eine Rede gehalten hat. Sie sagte, dass der Klimawandel sich negativ auf die künftige Generation auswirken würde. Und hat sie gesagt, dass die Regierung sich bemühen muss, dieses Problem zu lösen.

Ich: Oh, das ist interessant.

Die Maus: Was denken Koreaner darüber?

Ich: In Korea gibt es auch aktive Diskussionen über das Problem. Das bekannteste Diskussionsthema ist „Sollten die Stromkosten von der koreanischen Regierung erhöht werden?“ Es gibt das Pro und Kontra. Jetzt werde ich Ihnen die Beide sagen. Zuerst, das Argument des Pros. Es ist, dass wir die Treibhausgase reduzieren müssen. Der Klimawandel bedeutet, dass sich der Zustand des Klimas im Laufe der Zeit verändert. Das größte Problem des Klimawandel ist der Temperaturanstieg der Erde. Man spricht auch das Phänomen „Der globalen Erwärmung“. Tatsächlich hat sich bestätigt, dass die letzten 20 Jahre die heißeste Zeit des 20. Jahrhunderts waren. Der Hauptgrund für die Temperaturanstieg ist die Zunahme der Treibhausgase. Von den sechs größten Treibhausgasarten entfallen 77 % auf CO2-Emissionen. Das Kohlendioxyd entsteht in verschiedenen Situationen. z.B. wenn die fossilen Brennstoffe wie Öl und Kohle verwendet werden, wenn Autos und Flugzeuge fahren, wenn man Kühlung und Heizung benutzt. Wenn die Stromkosten steigen, werden die Menschen ihre Elektrizität sparen und die Treibhausgasemissionen werden reduzieren. Zum Schluss ist die Erhöhung der Stromkosten eine notwendige Option.

Die Maus: Oh, ich verstehe. Das ist interessant. Und das Kontra?

Ich: Das Kontra sagt, dass die Stromkosten dürfen nicht auf die Bevölkerung und die Industrie abgewälzt werden. Laut der “Erkennungsstudie zum Klimawandel” von 세계일보, was eine bekannte Zeitung in Korea ist, denken so 50,3 % der Bürger. Weil die Nutzung der Elektrizität in der Gesellschaft und Industrie notwendig ist, wird die Nutzung nicht sinken, obwohl die Stromkosten steigen.

Die Maus: Ach so… Dann was meinen Sie?

Ich: Nach meiner Meinung sollten die Stromkosten von der koreanischen Regierung erhöht werden. Der Grund ist, dass der Klimawandel viele Probleme verursacht. z.B. Der Meeresspiegelanstieg auf der Erde wird die kleinen Inselstaaten überfluten und die Nahrungsmittelproduktion wird reduzieren. Die Menschen erkennen, dass sie die Erde helfen müssen. Aber sie tun nicht da wirklich. Also müssen wir die Erde mit erhöhten Stromkosten schützen, um den Stromverbrauch zu reduzieren.

Die Maus: Danke für Ihre Meinung. Oh! Es ist Zeit zu beenden. Unglaublich!

Ich: Vielen Dank für Ihren Besuch auf unserer Show, Die Maus. Bisher was der Moderator der Show, Melody, und der heutige Gast, Die Maus. Auf Wiedersehen! 😊

0 0 vote
Article Rating
Kategorien: Südkorea

Ji Hyeon Lee

Ji Hyeon Lee

Hallo, meine Kollegen! Ich heiße Jihyeon Lee und mein deutsche Name ist Melody. Meine Familie gehört vier Leute, mein Vater, meine Mutter, meine junge Schwester und ich. Ich bin 23 Jahre alt. Ich mache gern einen Spaziergang, höre gern Musik und esse gern Lecker. Ich möchte mit Ihnen befreunden. Mitmachen mit mir!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Melody Lin
27. April 2020 17:35

안녕하세요~٩(๑^o^๑)۶ Hallo Melody! Ich bin auch Melody und komme aus Taiwan. Ich denke Ihr Beitrag ist wirklich interessant! Der Klimawandel ist wirklich ein sehr wichtiges Problem. Dann finde ich die Fotos sind süß~❤ Und das Restaurant, das Sie besuchen, sieht aus sehr schön! Vielen Dank für Ihrem Beitrag, Sie haben sehr gut geschreiben.🥴❤

Haruka Miyashita
19. Januar 2020 15:33

Hallo! Ich bin Haruka aus Japan. Ihre Beitrag ist sehr interessant und konnte ich auch Koreanische Probleme über den Klimawandel lernen! Schönes Wochenende 🌞

Yukino Uwai
23. Dezember 2019 23:41

Hallo, ich heiße Yukino aus Japan. Ich interresiere mich für Ihre Beitrag, weil ich in die Universität über die Umwelt studiere.🌱 Danke für shönen Beitrag.😊

JISOO LEE
20. Dezember 2019 16:01

Hallo Melody! Ich bin Jisoo. Ihre Beitrag ist wirklich interessant. Und die Fotos sind so schön! Ich habe auch vor einiger Zeit einen Artikel über den Klimawandel gelesen, über den ich noch einmal nachdenken werde. Schönes Wochenende! 🤗💖

Yoojin Chun
13. Dezember 2019 20:44

Oh sehr interessanter Beitrag! Und das Restaurant, wo du mit der Maus Interview machst, sieht auch sehr schön aus !! Klimawandel ist ein sehr wichtiges Problem in unserer heutigen Gesellschaft. Und ich stimme deiner Meinung ganz völlig zu. Dann habe ich eine Frage, Welche Maßnahme gibt es ohne diese Regelung, um diese weitere Klimawandel zu vermeiden?! Kannst du mir anderen Bespiel geben 🙂 ???

6
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x