Hallo! 

Ich heiße Uyanga. Ich studiere an den Nationaluniversität der Mongolei. Ich habe eine Woche mit der Maus verbracht und sie hat mir viele interessante Geschichte erzählt. Wir haben auf der Seite viele schöne 

Fotos von ihr und ihren Abenteuer gesehen. Jetzt erzählen wir euch unsere Geschichte.

 Wir hatten immer den ganzen Tag Unterricht, aber am Sonntag hatten wir frei. Im Unterricht dürften wir nicht so viel quatschen und gar keine Fotos machen, aber nach dem Unterricht, als ich einmal keinen Unterrich hatte, haben wir einen leeren Raum gefunden. Dort haben wir einige Fotos gemacht und einige Beiträge gelesen.

Ich habe der Maus gezeigt, wie man eine Webseite aufbaut. Sie hat sich nach meiner Meinung

 sehr dafür interessiert. Sie hat mir auch einmal erzählt, dass sie meine Unterrichte sehr interessant findet. Aber es war vielleicht schwerig, mit mir in der Unterricht etwas zu verstehen, weil sie sowas noch nicht so gut weiß.

 Am Sonntag war es der kälteste Tag im November. Wir sind um 13 Uhr aufgestanden und haben Zähne geputzt. Dann hatten wir Frühstück um halb 14! An diesem Tag mußte ich das Büro vom freiwilligen Verbund besuchen, wo ich dazu gehöre. Dort haben wir viel gearbeitet und viel Spaß gehabt. Wir haben einige Dokumente zusammengefaßt und dann Schlüßelanhänger gemacht (hergestellt). Das war eine ganz einfache und interessante Arbeit für uns. Während wir die Schlüßelanhänger produziert haben, habe ich ein bisschen über den Verbund und über unsere Projekte erkzählt. Als wir raus aus dem Büro gingen, 

war es schon dunkel und sehr kalt (ungefähr  -25 Grad). Deswegen sind wir ganz schnell nach Hause gegangen. Eigentlich gehe ich vom Büro nach Hause 30 Minuten zu Fuß, aber dieses Mal haben wir das nur in etwa 20 Minuten geschaft! Als wir nach Hause kamen, war das Abendessen 

schon fertig. Das hat uns sehr gefreut, weil wir sehr hungrig und schon sehr müde waren. Das war ein typischer Sonntag für mich, aber für die Maus war es ein neues Erlebnis in der Mongolei.

Kategorien: Mongolei

Uyanga Mijiddorj

Uyanga Mijiddorj

Eine Studentin von Nationalunivärsität der Mongolei, die fotografieren und wandern mag. :)

8
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
YIFAN LI

Hallo Uyanga! Ich heiße Yifan.
Ihr Studienleben ist beschäftigt. Und der Winter in Mongolei ist sehr kalt! (Der Winter in Tokio ist normalerweise um die 10 Grad.) Können Sie in Mongolei Schnee spielen?

Ayaka Yoshino

Hallo ich heiße Ayaka. Ich habe noch nie -25Grad erlebt. Ist es normal im Winter der Mongolei?? Selbst der kälteste Hokkaido in Japan hat selten eine solche Temperatur!! Vielen Dank für wunderbaren Beitrag!!

Kosuke Kotake

Die Mongolei ist sehr kalt. Japan ist im Winter kalt, aber es gibt nur wenige kalte Gebiete.

Momoko Hasegawa

Hallo, ich heiße Momoko aus Japan:) Frühstück um 14 Uhr passiert mir auch. Ich finde, man braucht sochen faulen Tag haben!

Yukino Uwai

Hallo, ich bin Yukino aus Japan. ungefähr  -25 Grad…!! Ich habe keine Erfahrung. Die temparatur überraschte mich. Dank für shönen Beitrag.

JISOO LEE

Hallo Uyanga, ich bin Sherry aus Südkorea. Ich interessiere mich, dass es im November in Mongolei sehr kalt ist. 😢 Das ist ein bisschen angstrengend für mich. Schönen Tag! 🥰

Doyeon Yun

Hallo, ich heiße Doyeon aus Südkorea. Ich bin sehr überraschend, dass dein Alltag ein bisschen anders als mein ist. Ich habe Unterricht nur bis Freitag und bin frei am Wochenede. Das ist anders und es ist unglaublich kalt in Mongolei!! Es ist in Korea gerade um 10 Uhr aber es ist 2 Grad. Dein Beitrag war sehr interessant und ich freue mich sehr, dich kennenzulernen!!

Yuri Oi

Hallo, ich bin Yuri aus Japan.
Minus 25 Grad ist echt kalt! Ich kann es mir nicht vorstellen, weil es in Japan nicht so kalt wird😂
War die Maus in der Kälte gefroren?