Hallo zusammen, wie geht es Ihnen? 

Jetzt bin ich in Kyoto, mit einem neuen Freund—der Elefant.

Er ist sehr nett. Er kommt aus China und lernt jetzt Deutsch.

Im Februar hat er eine bedeutende Prüfung in Deutsch. Deshalb lernen wir am Tag zusammen. Ich helfe ihm bei Deutsch.

Es wird kalt im Februar in Kyoto. Deshalb isst man  immer das Nabe-Gericht. Wenn man isst, wird man warm. Und das Nabe-Gericht ist billig und lecker. Gestern Mittag haben wir es gegessen. Es gab Sojabohnensprossen, Kappes, Tofu und Fleischklößchen in dem. Am Ende haben wir Reis und Käse in den Topf getan. Mit der Suppe war Reis sehr lecker.

Gestern Abend haben wir das Nabe-Gericht aus China—der Feuertopf gegessen. Die Suppen hatten zwei Geschmäcke, scharf und nicht scharf. Die Farben der Suppen waren auch verschieden. Der Elefant isst gern scharfes Essen, aber leider war die rote Suppe zu scharf für mich.

Heute Mittag habe ich Mapo-Nabe-Gericht gegessen. Der Geschmack ist gleich wie Mapo-Tofu. Es gab Tofu, Hackfleich, Kappes und Nudeln in dem. Es war auch scharf, aber war nicht zu scharf wie der Feuertopf. Das hatte mir gut geschmeckt.

Diese Tage hat ich viel gegessen und ich werde dick. Aber ich habe noch Zeit. Vor diesem Sommer muss ich trainieren, weil im Sommer ich an die See fahren möchte. Ich freue mich auf Sommer!

Kategorien: Japan

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei